Menschenrettung


Menschenrettung
Zugriffe 547
Einsatzort Details

A1 - Salzburg, km 115,5
Datum 30.07.2018
Alarmierungszeit 06:44 Uhr
Einsatzbeginn: 06:47 Uhr
Einsatzende 08:48 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 4 Min.
Alarmierungsart Sirene
Einsatzleiter HBI Nahringbauer Martin
Mannschaftsstärke 13
eingesetzte Kräfte

St.Georgen/Ybbsfelde
Krahof
    Fahrzeugaufgebot   Tank  Rüst 2  Last  VRF
    Menschenrettung

    Einsatzbericht

    Am Montag den 30.Juli 2018 ereignete sich in den frühen Morgenstunden um 6:44 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der A1 in Fahrtrichtung Salzburg bei km 115,50. Aus unbekannter Ursache kam ein PKW Lenker mit seinem Fahrzeug von Viehdorf kommend in Richtung Seisenegg vor der Autobahnüberführung von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Betonmauer, überschlug sich, stürzte die Böschung hinunter und kam auf der A1 in den Leitschienen fast senkrecht zum Stehen. Fast zeitgleich hielten einige Ersthelfer, darunter auch zwei Disponenten von Notruf Niederösterreich an und leisteten dem Verletzten sofort erste Hilfe und setzten den Notruf ab. Nur kurze Zeit später alarmierte der diensthabende Disponent der BAZ Amstetten die Feuerwehren Krahof und St.Georgen/Ybbsfelde mit dem Alarmstichwort "T2 Autobahn-Menschenrettung" zum Einsatz auf die A1. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten bereits die Ersthelfer den unbestimmten Grades verletzten Lenker aus dem stark deformierten Wrack befreien und dem Notarzt übergeben. Die anschließenden Aufräumarbeiten gemeinsam mit der Feuerwehr Krahof und der Asfinag gestalteten sich als sehr aufwendig, da durch herabfallende Betontrümmer noch 3 weitere nachkommende Fahrzeuge teils stark beschädigt wurden und diese von der Feuerwehr mittels LAST mit Kran und Abschleppanhänger  abtransportiert werden mussten. Für die Dauer des schwierigen Einsatzes war die A1 für knapp 2 Stunden nur 1-spurig befahrbar, wodurch ein kilometerlanger Stau im starken Frühverkehr die Folge war.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

    Legetøj og BørnetøjTurtle